Lourdespilgerverein
Fricktal

, Vorstand-LPV

Lourdeswallfahrt 2018

Lourdes lud wieder zur Wallfahrt ein – auch die Fricktaler reisten mit.

Bei vielen Gläubigen gehört die Teilnahme an der traditionellen Lourdes-Pilgerfahrt der drei Deutschschweizer Diözesen zu ihrem Jahresprogramm. Bereits zum 122 mal fand diese beliebte Wallfahrt Mitte April wieder statt. Rund 1600 PilgerInnen aus der Deutschen und Rätoromanischen Schweiz, darunter eine stattliche Zahl aus dem Fricktal, zog es wieder an den grossen Marienwallfahrtsort am Fusse der Pyrenäen. Unter ihnen waren rund 200 Kranke, zahlreiche Fachpersonen aus dem Pflegebereich, freiwillige Helferinnen und Helfer, Priester und Ordensleute sowie der St. Galler Diözesanbischof Markus Büchel.

Fünf Flugzeuge, drei Cars, sowie erstmals eine Kombination Zug/Car, brachten die Pilgerschaft aus der Schweiz nach Südwestfrankreich. Die Bahn-Reisenden hatten dieses Jahr unter den dauernden Streiks der französischen Eisenbahner zu leiden. Für sie war in Genf bereits Endsta-tion, dann ging es mit Bussen weiter an das Wallfahrtsziel. Diese „Première“ stellte das Pilgerbüro der Organisatoren vor eine starke Herausforderung, war doch erst kurze Zeit vor der Abreise von der unüblichen Konstellation dieser Pilgerfahrt die Rede. Kurzfristig mussten die Reisenden über ihr „Fahrt-Abenteuer“ in Kenntnis gesetzt werden. Dem guten Geist der Lourdes-Pilgerfahrt tat allerdings auch diese Mühsamkeit keinen Abbruch.

Das Motto der diesjährigen Lourdeswallfahrt lautete „Was er euch sagt, das tut“. Dieser Ratschlag der hl. Madonna erfüllte sich bestimmt auch bei der Betreuung und Pflege der kranken Brüder und Schwestern, für welche die Besuche in Lourdes häufig den Jahres-Höhepunkt ihres oft eingeschränkten Lebens bedeuten. Das familiäre Zusammengehörigkeitsgefühl innerhalb der Schweizer Lourdes-Pilgerschaft, wie auch mit den tausenden von Gläubigen aus anderen Ländern und Kontinenten, wurde einmal mehr für Viele zu einem unvergesslichen Erlebnis, wie natürlich die Besuche am Kernpunkt von Lourdes, der Grotte von Massabielle. - Nach der Wallfahrt ist vor der Wallfahrt. Bereits ist bekannt, dass die nächste Diözesanwallfahrt der Deutschschweiz vom 10. bis 16. Mai 2019 stattfinden wird.

Schon bald können sich die Fricktaler Lourdespilger wieder treffen. Für den 19. Mai 2018 ist die gemeinsame eintägige Sommerwallfahrt mit der Pfarrei Wegenstetten-Hellikon geplant, wozu die Einladungen bereits versandt sind.